Das große Los: eine Fahrt im Rennbob

Sage und schreibe 2.500 Wintersportbegeisterte haben bei unserem Gewinnspiel mitgemacht. Das Los wählte daraus zwei glückliche Gewinner, die den Weltcup am Königssee in Begleitung hautnah erleben und zum krönenden Abschluss selbst den Eiskanal hinunterrasen durften. Und wir waren live dabei.

Sie gelten als der Höhepunkt im Rennkalender: die heißen Fights um Hundertstelsekunden beim Weltcup am Königssee, unweit von Berchtesgaden, wo der Bob- und Schlittenverband für Deutschland (BSD) beheimatet ist. Von 24. bis 26. Januar 2020 traf sich die globale Elite der Kufen-Cracks, um in der LOTTO Bayern Eisarena bei packenden Wettkämpfen auszumachen, wer im Bob- und Skeleton-Zirkus die Nase vorne hat. Tausende Zuschauer aus aller Welt fieberten und jubelten am Streckenrand begeistert mit. Eine einmalige Atmosphäre! Und diese durften die vier Glücklichen live miterleben.

Das große Los gezogen haben Felix Dehner und Paul Kunad. Sie gewannen je eine exklusive Fahrt für zwei Personen im Rennbob – mit einem ehemaligen Weltmeister als Piloten –, dazu zwei Nächte im Sporthotel und VIP-Pässe für den Weltcup am Königssee. Manuel Machata, der 2011 in Königssee Weltmeister wurde, setzte sich bei den Fahrten als Bobpilot ans Steuer. Wie die wagemutigen Gewinner ihre halsbrecherische Fahrt im Rennbob-Taxi erlebt haben?

Wir finden, Bilder sagen mehr als 1.000 Worte. Bei einem Fahrtwind von 120 Sachen im Gesicht und Fliehkräften von bis zu 5 g (das Fünffache der Erdanziehung) bewiesen die Bob-Neulinge starke Nerven. Jedenfalls spricht die Begeisterung der Adrenalin-Junkies für sich, wie unser Video (oben auf dieser Seite) zeigt. Nebenbei hat sie das Event auch noch zu Fans der „Formel 1 des Winters“ gemacht. Darüber freuen wir uns natürlich – zusammen mit unserem Partner, dem BSD!

Sie gelten als der Höhepunkt im Rennkalender: die heißen Fights um Hundertstelsekunden beim Weltcup am Königssee, unweit von Berchtesgaden, wo der Bob- und Schlittenverband für Deutschland (BSD) beheimatet ist. Von 24. bis 26. Januar 2020 traf sich die globale Elite der Kufen-Cracks, um in der LOTTO Bayern Eisarena bei packenden Wettkämpfen auszumachen, wer im Bob- und Skeleton-Zirkus die Nase vorne hat. Tausende Zuschauer aus aller Welt fieberten und jubelten am Streckenrand begeistert mit. Eine einmalige Atmosphäre! Und diese durften die vier Glücklichen live miterleben.

Das große Los gezogen haben Felix Dehner und Paul Kunad. Sie gewannen je eine exklusive Fahrt für zwei Personen im Rennbob – mit einem ehemaligen Weltmeister als Piloten –, dazu zwei Nächte im Sporthotel und VIP-Pässe für den Weltcup am Königssee. Manuel Machata, der 2011 in Königssee Weltmeister wurde, setzte sich bei den Fahrten als Bobpilot ans Steuer. Wie die wagemutigen Gewinner ihre halsbrecherische Fahrt im Rennbob-Taxi erlebt haben?

Wir finden, Bilder sagen mehr als 1.000 Worte. Bei einem Fahrtwind von 120 Sachen im Gesicht und Fliehkräften von bis zu 5 g (das Fünffache der Erdanziehung) bewiesen die Bob-Neulinge starke Nerven. Jedenfalls spricht die Begeisterung der Adrenalin-Junkies für sich, wie unser Video (oben auf dieser Seite) zeigt. Nebenbei hat sie das Event auch noch zu Fans der „Formel 1 des Winters“ gemacht. Darüber freuen wir uns natürlich – zusammen mit unserem Partner, dem BSD!

Mehr lesenSchließen

Bob- und Schlittenverband für Deutschland

Die Athleten des Bob- und Schlittenverbands für Deutschland (BSD) gehen ab der Wintersaison 2019/20 mit dem DHL Logo auf Sportgeräten und Rennbekleidung an den Start.

Posting-Richtlinien

Alle Beiträge auf DHL-In-Motion.com sollten angemessen für eine professionelle Community sein und die Ansichten von Individuen mit unterschiedlichem Hintergrund respektieren. Wir werden alle Kommentare überprüfen und behalten uns das Recht vor, den Zugang zu User Accounts einzuschränken oder zu unterbinden und ohne Mitteilung damit gepostete Inhalte zu löschen, wenn wir sie als beleidigend oder unpassend einstufen.

Alle Postings sind Eigentum von Deutsche Post DHL Group.