Porträt von Bobfahrer Alexander Rödiger

Erst Schwitzen, dann Entspannung: Mit Alex Rödiger in Oberhof

Als Fitness- und Mentalcoach wusste „Rödi“ natürlich, wie er die Sache anzupacken hatte: Er konzipierte ein Aufwärm- und Kreistraining, das sich gewaschen hatte. Andrea: „Rödi hatte außerdem individuelle Tipps und Übungen für uns, die sich auch ohne viel Equipment einfach zu Hause durchführen lassen.“ Da ging’s zum Beispiel um Core-Übungen zur Körperstabilität oder um die Stärkung von Nacken- und Rückenmuskulatur. Die Büroarbeiter unter uns neigen ja gerne mal zum Rundrücken …

Und wie fit waren denn nun die Gewinner? „Erstaunlich fit“ meint Alex Rödiger. „Die konnten schon Gas geben.“ Und – Hand aufs Herz: Ist er selbst aus der Puste gekommen dabei? „War auch für mich ein bisschen anstrengend“ …

Nach dem gemeinsamen Mittagessen („Wusste gar nicht, dass man im Berghotel so gut essen kann“, meint der Lokalmatador) folgte die Entspannung beim Waldbaden. Eintauchen in die Natur mit allen Sinnen. „So haben wir den Wald bisher noch nicht erlebt“ findet Gewinnerin Andrea.

Dieser Aspekt ist dem Spitzensportler besonders wichtig: Nach dem Verausgaben die Ruhe – zwei Seiten einer Medaille. Deshalb auch seine Tätigkeit als zertifizierter Waldbademeister.

Last but not least blieb am Wochenende für die Gewinner übrigens auch noch Zeit, die vielen Sportstätten rund um Oberhof anzuschauen. Ein runde Sache also!

Alex Rödiger geht’s übrigens nach seiner Knieverletzung mittlerweile wieder richtig gut. Das Knie macht alles mit und Alex sucht jetzt einen Piloten für Peking. Wir drücken weiterhin die Daumen!

Als Fitness- und Mentalcoach wusste „Rödi“ natürlich, wie er die Sache anzupacken hatte: Er konzipierte ein Aufwärm- und Kreistraining, das sich gewaschen hatte. Andrea: „Rödi hatte außerdem individuelle Tipps und Übungen für uns, die sich auch ohne viel Equipment einfach zu Hause durchführen lassen.“ Da ging’s zum Beispiel um Core-Übungen zur Körperstabilität oder um die Stärkung von Nacken- und Rückenmuskulatur. Die Büroarbeiter unter uns neigen ja gerne mal zum Rundrücken …

Und wie fit waren denn nun die Gewinner? „Erstaunlich fit“ meint Alex Rödiger. „Die konnten schon Gas geben.“ Und – Hand aufs Herz: Ist er selbst aus der Puste gekommen dabei? „War auch für mich ein bisschen anstrengend“ …

Nach dem gemeinsamen Mittagessen („Wusste gar nicht, dass man im Berghotel so gut essen kann“, meint der Lokalmatador) folgte die Entspannung beim Waldbaden. Eintauchen in die Natur mit allen Sinnen. „So haben wir den Wald bisher noch nicht erlebt“ findet Gewinnerin Andrea.

Dieser Aspekt ist dem Spitzensportler besonders wichtig: Nach dem Verausgaben die Ruhe – zwei Seiten einer Medaille. Deshalb auch seine Tätigkeit als zertifizierter Waldbademeister.

Last but not least blieb am Wochenende für die Gewinner übrigens auch noch Zeit, die vielen Sportstätten rund um Oberhof anzuschauen. Ein runde Sache also!

Alex Rödiger geht’s übrigens nach seiner Knieverletzung mittlerweile wieder richtig gut. Das Knie macht alles mit und Alex sucht jetzt einen Piloten für Peking. Wir drücken weiterhin die Daumen!

Mehr lesenSchließen

Und das waren Euren tollen Uploads – vielen Dank dafür:

Posting-Richtlinien

Alle Beiträge auf DHL-In-Motion.com sollten angemessen für eine professionelle Community sein und die Ansichten von Individuen mit unterschiedlichem Hintergrund respektieren. Wir werden alle Kommentare überprüfen und behalten uns das Recht vor, den Zugang zu User Accounts einzuschränken oder zu unterbinden und ohne Mitteilung damit gepostete Inhalte zu löschen, wenn wir sie als beleidigend oder unpassend einstufen.

Alle Postings sind Eigentum von Deutsche Post DHL Group.